Top-Speaker und umfangreiches Rahmenprogramm auf der Nordic Game 2019

Die Nordic Game ist auch dieses Jahr wieder fester Bestandteil der Jahresplanung europäischer Spiele-Entwickler. Die nunmehr sechzehnte Auflage findet vom 22. bis 24. Mai 2019 in Malmö statt. Neben prominenten Speakern aus dem In- und Ausland gibt es einen Showcase-Bereich und diverse Matchmaking-Events.

Einer der Headliner dieses Jahr ist Warren Spector, bekannt durch Deus Ex und Epic Mickey. Er begann seine Karriere bei Jackson Games und TSR, bevor er an Spielen für Origin, Electronic Arts, LookingGlass, Ion Storm, Eidos, Junction Point und Disney arbeitete. Derzeit ist er Studio Director bei OtherSide Entertainment, wo er System Shock 3 entwickelt.

Die diesjährige Opening Keynote zum Thema Textursynthese und Remixing hält Anastasia Opara. Sie kommt aus einem künstlerischen Umfeld und war vor ihrer derzeitigen Beschäftigung als Procedural Artist bei Embark Studios bereits bei SEED tätig. Ihr folgt Anna Norrevik, langjährige Produzentin bei Paradox und jetzt CEO bei Antler Interactive, mit einer Rede zu „Augmented Reality“. Speaker zum Thema „Hidden Tutorialisation“ und „Discovery-Driven Learning“ ist Matthew Compher, Level Designer bei Tarseir Studios. Als Game Director bei IO Interactive, den Entwicklern der Hitman-Reihe, wird Mattias Engström über Spielerfreiraum und Design in der erfolgreichen Serie sprechen.

Jiri Kupiainen hält eine Rede zum Thema Influencer Marketing. Der CEO und Gründer von Matchmade war bereits in mehreren Positionen in der Branche tätig, sowohl als Produzent und Entwickler, als auch als CTO und CEO.  Arnold Nesis ist weltweit als Komponist tätig. Der CEO von Capricia Productions wird eine Session mit dem Titel „Same Game, Different Music“ halten. Mit über 10 Jahren Branchenerfahrung und nach der Mitwirkung an AAA Titeln wie Far Cry 3, Hitman und Rainbow Six, wagt Adrian Cuevas als Mitgründer von Nomada Studio mit GRIS den Schritt in die Indie-Szene. Er wird zum Thema Kreativität in diesem Spiel sprechen.

Neben der Konferenz ist die Nordic Game aber auch ein hervorragender Ort für Geschäfte. Dieses Jahr ist auf Grund der großen Nachfrage der beliebte MeetToMatch-Bereich erweitert worden. Zusammen mit dem Publisher-Market-Event ist die Nordic Game genau der richtige Ort für alle, die an Games-Business in der nordischen Region interessiert sind.

Darüber hinaus ist während der gesamten Konferenz der Show-Floor geöffnet, der am 24. Mai noch um den Discovery Day erweitert wird. Dort können sich Indie-Entwickler einen Platz sichern, um ihre kunstvollen und experimentierfreudigen Spiele interessierten Publishern zu zeigen.

Seit 2006 werden die Nordic Game Awards im Rahmen der Konferenz vergeben. Dieses Jahr findet die Preisverleihung am 23. Mai statt. Die Gewinner der insgesamt acht Kategorien werden von einer Jury aus Industrie-Vertretern gewählt. Die Liste der nominierten Titel kann unter diesem Link eingesehen werden. Zugelassen sind Spiele, die in Dänemark, Schweden, Island, Norwegen und Finnland entwickelt wurden.

Schreibe einen Kommentar