Shortlink

GermanDevDays 2017 am 23. & 24. Mai in Frankfurt – Infos zu Ticketpreisen und Speaker!

Am 23. und 24. Mai dieses Jahres geht die GDD – GermanDevDays in Frankfurt am Main im mainhaus Stadthotel in die zweite Runde.

Insgesamt umfasst die zweitägige Konferenz auch in diesem Jahr wieder 35 Vorträge sowie 7 Podiumsdiskussionen und eine Abendveranstaltung am Ende des ersten Tages. Zu den Speakern gehören u.a. Vertreter von Mimimi Productions, BlueByte, Crytek, Astragon, Aerosoft, Handygames, Cipsoft, Tivola, MegaDev, Gentlymad, Deck 13, Icebird Studios, Sandbox Interactive, Rockfish, rcp – remote control productions, Lite Games und viele andere.

Während die erste Ausgabe der GDD im Vorjahr noch für alle kostenlos war, wird die Finanzierung dieses Jahr u.a. über Eigenmittel der Assemble Entertainment GmbH, Sponsoren und Ticketverkäufe gesichert. Der einheitliche Ticketpreis liegt bei 119 Euro (inkl. MwSt.), für Studenten, Auszubildende, Lehrkörper und Dozenten ist die Veranstaltung auch weiterhin völlig kostenlos.

„Wir freuen uns sehr dieses Jahr die GDD fortzusetzen zu können und dem Nachwuchs auch weiterhin eine kostenlose Möglichkeit zu bieten, die Gamesbranche tiefer kennenzulernen, sich zu vernetzen und mit interessanten Vorträgen und Panels zur Nachwuchsförderung beitragen zu können.“, so Stefan Marcinek, Geschäftsführer der Assemble Entertainment GmbH und fügt hinzu „Um jedoch eine gesicherte Finanzierung auf die Beine zu stellen, ist es sicherlich für alle nachvollziehbar, dass wir einen überschaubaren Ticketpreis für Privat- und Businessbesucher erheben müssen. Auch sind wir aus Sponsoren angewiesen. Wer also etwas beisteuern und dem Nachwuchs helfen möchte, soll sich bitte direkt an uns wenden.“.

Wie schon im letzten Jahr können sich alle Interessierten anmelden, die jedoch separat eine Einladung zum Event erhalten. Somit berechtigt die Anmeldung nicht zur automatischen Teilnahme. Ein vollständiges Programm sowie die Anmeldefunktion wird in den nächsten Wochen auf der offiziellen Website verfügbar sein. Dort ist auch das Programm von 2016 online.

Shortlink

Dirk Schunk ist neuer Director Business Unit SPEEDLINK

Die Jöllenbeck GmbH hat Dirk Schunk zum Director Business Unit der Eigenmarke SPEEDLINK ernannt. Zuvor war er bereits als Director International Sales im Unternehmen tätig.

Dirk Schunk verantwortet seit dem 1. Dezember 2016 als neuer Director Business Unit bei SPEEDLINK, Eigenmarke der Jöllenbeck GmbH, federführend das Geschäft für den Hersteller von Computer- und Videospielzubehör. Schwerpunkt ist die Steuerung des Gesamtvertriebs sowie strategische Ausrichtung der 1998 gegründeten Marke aus Deutschland. Der 43-Jährige kam bereits im Juli 2015 als Director International Sales zu SPEEDLINK. Er bringt mehr als 20 Jahre Branchenerfahrung mit, insbesondere in den Bereichen Management und Business Development. Zuvor arbeitete er unter anderem als Director Sales bei Corsair Memory Inc. sowie als Gründer und Geschäftsführer der Raptor Gaming Technology GmbH.

„Ich freue mich sehr, die Entwicklung einer weltweit erfolgreichen Marke wie SPEEDLINK mitzugestalten. Als SPEEDLINK profitieren wir von den Werten des traditionsreichen Familienunternehmen Jöllenbeck, welche sich ebenso in unserem starken und jungen Team widerspiegeln. Gemeinsam arbeiten wir bereits an vielen Dingen, um SPEEDLINK als einflussreiche deutsche Marke erfolgreich im Bereich Gaming und Office zu positionieren. Diese Veränderungen werden schon bald auch für unsere Endkonsumenten sichtbar“, so Schunk.

Shortlink

Neue Entwicklerkonferenz „devcom“ findet erstmals zur gamescom 2017 statt

Im Vorfeld und während der gamescom 2017 (22. bis 26. August) findet erstmals die hochkarätige, internationale Entwicklerkonferenz devcom statt. Die devcom läuft vom 20. bis 24. August. In die neue Entwicklerkonferenz wird die Respawn (20. und 21. August) integriert. Vom 22. bis 24. August wird die devcom durch „gamescom business und public keynotes“ flankiert. Die devcom orientiert sich inhaltlich an der gamescom und umfasst Konferenzen, Summits, Workshops und Networking Events. Continue reading

Shortlink

ZeniMax Media übernimmt Escalation Studios

ZeniMax Media – Muttergesellschaft des Videospiele-Publishers Bethesda Softworks – gab heute die Übernahme der in Dallas, Texas ansässigen Escalation Studios bekannt. 2007 von den Branchenveteranen Tom Mustaine und Marc Tardif gegründet, zeichnet sich das Team von Escalation für den Aufbau und Support von einigen der größten Videospiele-Franchises verantwortlich. Jüngst hatten sie in 2016 an der Entwicklung von DOOM mitgewirkt, dem preisgekrönten Egoshooter von id Software.

„Das Team von Escalation, das Tom und Marc um sich geschart haben, hat uns immer wieder beeindruckt“, so Todd Vaughn, Vice President of Development von Bethesda. „Ihr Ehrgeiz und Einsatz für Qualität und Innovation haben zu unseren bisherigen gemeinsamen Projekten entscheidend beigetragen. Daher freuen wir uns, dass sie jetzt Teil des Teams sind.“

Escalation arbeiten derzeit an mehreren Projekten mit verschiedenen Studios innerhalb der ZeniMax-Gruppe und werden mit ihrem Team auch weiterhin die Entwicklung von PC-, Mobile-, Konsolen- und VR-Titeln unterstützen.

„Die Studios von ZeniMax haben einige der wichtigsten Kult-Spiele erschaffen“, meint Marc Tardif, Co-Managing Director von Escalation Studios. „Ein Teil dieser großartigen Entwicklergemeinschaft zu werden, ist eine große Ehre für alle hier im Studio.“

„Wir sind stolz auf das unglaubliche Team, das Escalation zu einer Erfolgsgeschichte gemacht hat“, fügt Tom Mustaine an, Co-Managing Director von Escalation Studios. „Wir sind gespannt darauf, was das Studio mit der Unterstützung eines großartigen Unternehmens wie ZeniMax alles erreichen kann.“

Shortlink

Facebook-Zahlen | Gaming-Medien | Österreich 2016

Kurz und bündig. Zeit für neue Statistiken und einem neuen Blick auf die wahren Fanzahlen im deutschsprachigen Raum. Top oder Flop? Wer hat sich Fake-User gekauft und wer hat wirklich deutschsprachige Fans?

PS: Bei der Auswertung wurde der beliebte und bekannte Facebook-Like-Check von Stern-TV verwendet. Sortiert wurde die Liste nach den Fans aus Österreich, Deutschland und der Schweiz. Weiterhin werden nur Seiten mit einer Mindestanzahl von 500 Fans angesehen, alles darunter hat eigentlich keine Relevanz mehr.
Continue reading

Shortlink

Facebook-Zahlen | Gaming-Medien | Österreich 2015

Lange wurde hier nichts mehr geschrieben, da Facebook viele Zahlen mittlerweile automatisch auswertet und in Statistiken anbietet. Leider werden die Zahlen von Unternehmen noch immer falsch verwendet, da die reine Like-Anzahl in Zeiten, wo man sich billig Fans in Asien kaufen kann, absolut gar nichts aussagt. Da sich das Jahr 2015 langsam dem Ende zuneigt und Unternehmen bei ihrer Auswahl an Kooperation nur noch auf die Zahlen auf den Social-Media-Kanäle achten, wird es wieder einmal Zeit sich diese etwas genauer anzusehen. Es galt herauszufinden, welche Relevanz am deutschsprachigen Markt wirklich gegeben ist. Bei der Auswertung wurde der Facebook-Like-Check von Stern-TV verwendet. Sortiert wurde die Liste nach den Fans aus Österreich und Deutschland.

Da seit dem letzten Like-Check mehrere Seiten ihren Dienst eingestellt haben, wurde die Liste um diese Seiten gekürzt. Ebenso wurden nur noch Seiten in die Liste aufgenommen, die auch wirklich eine Relevanz am Medienmarkt haben, hier wurde eine Mindestfananzahl von 500 angesetzt.
Continue reading

Shortlink

Social-Media-Ranking | Facebook | Gaming-Medien | Österreich | Juni 2014

Alles neue bringt bekanntlich der Mai, den haben wir jedoch einfach mal übersprungen mit unserem Social-Media-Ranking. Dennoch haben wir nun die Zeit genützt um nicht nur die aktuellen Zahlen herauszufinden, sondern die Liste auch ein wenig upzudaten und einen Frühjahrsputz durchzuführen. Vier Seiten wurden nun von der Liste genommen:
Consol.at – Nach der Insolvenz des consol.media Verlages wird diese Facebook-Seite nur noch als Werbeplattform für Shock2 benützt
Elhabib.at – seit Oktober 2013
Kimspencil – Gaming-Themen nicht mehr vorhanden
Gamesforce – seit März 2013 keine Aktivitäten mehr

Die restlichen Seiten sind dafür weiterhin alle sehr aktiv und der Großteil darf sich über schöne Steigerungsraten freuen. Beeindruckend ist, wie derStandard.at/Games auf Platz 1 allen anderen Medien davonzieht. Die größte Überraschung ist in diesem Monat jedoch Gamelover, die bisher aus einer recht überschaubaren Anzahl an Fans bestand und sich seit Monaten am letzten Platz befand. Die rote Laterne konnte nun abgegeben werden und man konnte sich sogar auf Platz 19 vorschieben. Die größte Steigerung in den Top 10 konnte Yougame.at einfahren, die sich von Platz 9 auf Platz 5 steigern konnten.

Continue reading

Shortlink

Nintendo wechselt PR Agentur

Ab Juni betreut die Süddeutscher Verlag onpact GmbH alle Bereiche der Öffentlichkeitsarbeit von Nintendo in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gleichzeitig beendet die POPULAR PR GmbH Ende Mai ihre Tätigkeit für Nintendo.

Shortlink

GDC Europe 2014 mit interessanten und spannenden Talks

image006227Zum sechsten Mal wird in diesem Jahr die von UBM Tech Game Network ausgerichtete Game Developers Conference Europe (GDC Europe) wieder im Kölner Congress-Centrum Ost stattfinden und Fachbesucher aus der ganzen Welt mit spannende und lehrreiche Themen bieten. Continue reading

Shortlink

Neuer Geschäftsführer von Electronic Arts Deutschland und Österreich

jens_koscheJens Kosche (45) ist ab 1. Juni 2014 neuer Geschäftsführer von Electronic Arts (EA) Deutschland/Österreich. Damit übernimmt er die Verantwortung für einen der weltweit größten Märkte für Computer- und Videospiele. Der bisherige Geschäftsführer Dr. Olaf Coenen steuert als Vice President künftig die internationalen Wachstumsmärkte für EA. Continue reading